Kurs-Nr: B-MSI 20/01

Muskuloskeletale Instabilitäten [18 FP]

Leitung: Lehrteam N.A.P. Akademie
Kursgebühr: 260,00 €
Beginn: 14.09.2020
Ende: 15.09.2020
Zeiten:
Status:  (offen) DRUCKEN

Dieser Kurs findet in der Rückerstraße 6 in 10119 Berlin statt.

Die Anmeldung läuft über uns. Im Anschluss erhältst Du dann alle notwendigen Unterlagen, wie die Anmeldebestätigung mit den Kurszeiten und die Rechnung von der N.A.P. Akademie. Somit gelten auch die AGBs der N.A.P. Akademie.

 

 

Gelenkinstabilitäten sind Folge von lokalen Verletzungen, die mit Verlust der intra- und intermuskulären Koordination einhergehen. Schutzbedingten Bewegungseinschränkungen, die zum Zeitpunkt der akuten Verletzung bis zum Abschluss des Wundheilungsprozesses sind zunächst sinnvoll, um weitere Verletzungen der Körperstrukturen zu verhindern. Langfristig führt dies jedoch zu Fehlbelastungen so dass der Betroffene erfahren muss dass seine kompensatorische Hypomobilität nicht mehr notwendig ist.

Ziel dieses Kurses ist es die unbewusste neuromuskuläre Kontrolle der lokalen stabilisierenden Muskeln zu trainieren, sowie die intermuskuläre Koordination (reziproke Innervation) der im Schutz befindende Strukturen zu fördern. Hierfür lernt der Therapeut Inputsysteme spezifisch zu nutzen, um letztendlich erneute Verletzungen vorzubeugen.

 

·          HWS: Beschleunigungstrauma

·          LWS: Spondylolisthesis, Bandscheibendegradation

·          Schulterluxation: traumatisch, habituell

·          Sprunggelenksverletzungen

·          deuten von Bewegungseinschränkungen als Folge von Instabilitäten

·          Rolle der Propriozeptoren für die motorische Kontrolle verstehen

·          Bedeutung der präaktiven Stabilität für Alltagsaktivitäten

·          Erlernen von Therapiemethoden, die die automatisierte Haltungskontrolle fördern

 

 

ANMELDEFORMULAR

(Adresse des Teilnehmers!)

*Angaben erforderlich!