Skip to main content

Diversity Management
[10 FP]

Transkulturelle Handlungskompetenz in der Ergotherapie

Ergotherapeut*innen sind in ihrem Arbeitsalltag zunehmend herausgefordert, mit (kultureller) Vielfalt professionell umzugehen, also kultur- bzw. diversitätssensibel zu (be-)handeln. Transkulturelle Handlungskompetenz

stellt folglich eine bedeutende Schlüsselqualifikation dar, um Inklusion, eine Domäne der Ergotherapie, zu fördern und Ausgrenzung und Benachteiligung aufgrund von Herkunft und Hautfarbe sowie Geschlecht, sexueller Orientierung und Identität, Alter, Religion, beHinderung etc. entgegen zu wirken. Wichtig ist es dabei, sich

diskriminierende Verhaltensweisen bewusst zu machen und abzubauen.

 

• Auseinandersetzung mit dem Kulturbegriff

• transkultureller Kompetenz und Inklusion

• Entwicklung einer vorurteilsbewussten, diskriminierungskritischen Haltung

• dem Thema entsprechender Übungen

Zielgruppen: Ergotherapeut/-innen

Diversity Management
[10 FP]

Transkulturelle Handlungskompetenz in der Ergotherapie

Ergotherapeut*innen sind in ihrem Arbeitsalltag zunehmend herausgefordert, mit (kultureller) Vielfalt professionell umzugehen, also kultur- bzw. diversitätssensibel zu (be-)handeln. Transkulturelle Handlungskompetenz

stellt folglich eine bedeutende Schlüsselqualifikation dar, um Inklusion, eine Domäne der Ergotherapie, zu fördern und Ausgrenzung und Benachteiligung aufgrund von Herkunft und Hautfarbe sowie Geschlecht, sexueller Orientierung und Identität, Alter, Religion, beHinderung etc. entgegen zu wirken. Wichtig ist es dabei, sich

diskriminierende Verhaltensweisen bewusst zu machen und abzubauen.

 

• Auseinandersetzung mit dem Kulturbegriff

• transkultureller Kompetenz und Inklusion

• Entwicklung einer vorurteilsbewussten, diskriminierungskritischen Haltung

• dem Thema entsprechender Übungen

Zielgruppen: Ergotherapeut/-innen