Skip to main content

Faszie und Beckenboden
Hybrid-Präsenz-Kurs [15 FP]

Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.

Beckenbodengesundheit ist weitaus komplexer und spannender als nur „hochziehen und halten“. Was wir unseren Patienten neben dem klassischen Beckenbodentraining – insbesondere bei Schmerzen, Hypertonie und zur präoperativen Vorbereitung noch anbieten können, erfährst du in diesem Seminar. Die zahlreichen aktiven Übungen sind alltagsrelevant und simpel für die Patienten im täglichen Leben einsetzbar.

Lerne die Zusammenhänge struktureller und funktioneller Verbindungen des Bindegewebes und des Beckenbodens kennen, die du direkt in die Praxis bei Frauen und Männern unterschiedlichster Symptomatik umsetzen kannst. Verstehe die Rolle vegetativer und hormoneller Systeme in der Entstehung von Funktionsstörungen und erweitere dein Behandlungsrepertoire in den Bereichen:

  • Schmerzen/ Hyper-/ Hypotonie des Beckenbodens bei Frauen und Männern
  • Stress-/ Drang-/ Belastungsinkontinenz, Senkungsbeschwerden
  • Entleerungsstörungen der Blase und des Darms, Verdauungsbeschwerden
  • Dyspareunie, Vaginismus, Vulvodynie
  • Prä- und postoperative Therapie u.a. bei Endometriose, Prostatektomie und Hysterektomie
  • Prä- und postnatale Therapieansätze
  • Störungen außerhalb des Beckens wie CMD, Spannungskopfschmerz, Tinnitus u.v.m.

Theoretische Inhalte:

  • Übungsgrundlagen der Beckenbodengesundheit im Alltag
  • Funktionelle Anatomie der Muskulatur und Organe im Becken
  • Makro- und Mikroanatomie des Fasziensystems
  • Funktionelle und strukturelle Zusammenhänge der faszialen Verbindungen
  • Zusammenhänge hormoneller und vegetativer Stressmechanismen auf die Funktion des Beckenbodens

Praktische Inhalte:

  • Faszientraining bei Funktionsstörungen im Becken für Frauen und Männer
  • Aktive Übungen für Einzelbehandlungen und Gruppen
  • Effektive Hands-on Techniken mit unterstützenden Tools (inkl. Narbenbehandlung)
  • Übungen mit der Faszienrolle und dem Faszienball
  • Atemtechniken und weitere Übungen zur Stressregulation und Wahrnehmungsförderung

Dieses Seminar eignet sich in Kombination mit den Inhalten des anschließenden Kurses „Women’s Health – Frauengesundheit in den reproduktiven Jahren“.

Kenntnisse im Bereich der Beckenbodentherapie sind erwünscht, aber nicht erforderlich. Vorkenntnisse zum Thema Faszien sind nicht notwendig.

Zusatzinformationen: Dieser Kurs ist ein Rückenschulrefresher nach BVMBZ-Richtlinien

Bitte mitbringen: Faszien- oder Pilatesrolle und Faszien- oder Tennisball

Kurstermine 2

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Samstag, 12. Oktober 2024
    • 10:00 – 18:00 Uhr
    1 Samstag 12. Oktober 2024 10:00 – 18:00 Uhr
    • 2
    • Sonntag, 13. Oktober 2024
    • 09:00 – 15:00 Uhr
    2 Sonntag 13. Oktober 2024 09:00 – 15:00 Uhr

Faszie und Beckenboden
Hybrid-Präsenz-Kurs [15 FP]

Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.

Beckenbodengesundheit ist weitaus komplexer und spannender als nur „hochziehen und halten“. Was wir unseren Patienten neben dem klassischen Beckenbodentraining – insbesondere bei Schmerzen, Hypertonie und zur präoperativen Vorbereitung noch anbieten können, erfährst du in diesem Seminar. Die zahlreichen aktiven Übungen sind alltagsrelevant und simpel für die Patienten im täglichen Leben einsetzbar.

Lerne die Zusammenhänge struktureller und funktioneller Verbindungen des Bindegewebes und des Beckenbodens kennen, die du direkt in die Praxis bei Frauen und Männern unterschiedlichster Symptomatik umsetzen kannst. Verstehe die Rolle vegetativer und hormoneller Systeme in der Entstehung von Funktionsstörungen und erweitere dein Behandlungsrepertoire in den Bereichen:

  • Schmerzen/ Hyper-/ Hypotonie des Beckenbodens bei Frauen und Männern
  • Stress-/ Drang-/ Belastungsinkontinenz, Senkungsbeschwerden
  • Entleerungsstörungen der Blase und des Darms, Verdauungsbeschwerden
  • Dyspareunie, Vaginismus, Vulvodynie
  • Prä- und postoperative Therapie u.a. bei Endometriose, Prostatektomie und Hysterektomie
  • Prä- und postnatale Therapieansätze
  • Störungen außerhalb des Beckens wie CMD, Spannungskopfschmerz, Tinnitus u.v.m.

Theoretische Inhalte:

  • Übungsgrundlagen der Beckenbodengesundheit im Alltag
  • Funktionelle Anatomie der Muskulatur und Organe im Becken
  • Makro- und Mikroanatomie des Fasziensystems
  • Funktionelle und strukturelle Zusammenhänge der faszialen Verbindungen
  • Zusammenhänge hormoneller und vegetativer Stressmechanismen auf die Funktion des Beckenbodens

Praktische Inhalte:

  • Faszientraining bei Funktionsstörungen im Becken für Frauen und Männer
  • Aktive Übungen für Einzelbehandlungen und Gruppen
  • Effektive Hands-on Techniken mit unterstützenden Tools (inkl. Narbenbehandlung)
  • Übungen mit der Faszienrolle und dem Faszienball
  • Atemtechniken und weitere Übungen zur Stressregulation und Wahrnehmungsförderung

Dieses Seminar eignet sich in Kombination mit den Inhalten des anschließenden Kurses „Women’s Health – Frauengesundheit in den reproduktiven Jahren“.

Kenntnisse im Bereich der Beckenbodentherapie sind erwünscht, aber nicht erforderlich. Vorkenntnisse zum Thema Faszien sind nicht notwendig.

Zusatzinformationen: Dieser Kurs ist ein Rückenschulrefresher nach BVMBZ-Richtlinien

Bitte mitbringen: Faszien- oder Pilatesrolle und Faszien- oder Tennisball

30.05.24 07:57:04