Skip to main content

Lehrteam NAP Renata Horst

Ausbildung zum N.A.P. Therapeuten ®-Teil3 [34FP]
Fr. 16.09.2022 10:00

Dieser Kurs findet in der Rückerstraße 6 in 10119 Berlin statt. Die Anmeldung läuft über uns. Im Anschluss erhältst Du dann alle notwendigen Unterlagen, wie die Anmeldebestätigung mit den Kurszeiten und die Rechnung von der N.A.P. Akademie. Somit gelten auch die AGBs der N.A.P. Akademie. Modul 3: klinisches Modul /NAP in der neurologischen Rehabilitation

Kursnummer BNAP2205
Neglect - Symptomatik und Pusher -Syndrom [10 FP]
So. 18.09.2022 10:30

in Anlehnung an das Bobath-Konzept ·          Definitionen und Symptome ·          Häufigkeit und Prognose ·          Input für die Sinnesfunktionen und die mentalen Funktionen Inhalt Neglect-Symptomatik: ·          Definition dieser neuropsychologischen Störungen ·          Formen der Agnosie und des Neglects ·          Therapeutisches Handling in Anlehnung an das Bobath-Konzept ·          Physiotherapeutische Behandlungsansätze in verschiedenen ASTEN, in Anlehnung an das Bobath-Konzept ·          Fallbeispiele und praktischer Bezug Inhalt Pusher-Syndrom: ·          Definition und Symptome ·          Häufigkeit und Prognose ·          Physiotherapeutische Maßnahmen in Anlehnung an das Bobath-Konzept ·          Tonusminderung der weniger betroffenen Körperseite ·          Erarbeitung der Körpermitte ·          Aktivierung der eher hypoton-paretischen Körperhälfte ·          Anbahnung der posturalen Kontrolle in Anlehnung an das Bobath-Konzept ·          Fallbeispiele und praktischer Bezug

Kursnummer BNP2201
Ataxie/Spastizität [30 FP]
Fr. 21.10.2022 13:00

Bei zentralen Erkrankungen entwickeln sich vielfältige Symptome, darunter spastische Lähmungen und ataktische Bewegungsstörungen. Beide Symptomkomplexe schränken die Kontrolle von Bewegung und Haltung erheblich ein. In der Folge entstehen Muskelschwächen und Koordinationsstörungen, häufig entwickelt sich eine kompensatorische Steifigkeit. Die Betroffenen leiden im Alltag unter Gang- und Greifstörungen, Schmerzen, Schluck- uns Sprechproblemen, die Sturzgefahr ist zudem deutlich erhöht. ·          Funktionelle Anatomie der verschiedenen Hirnareale ·          Entstehung der Symptome bei Störungen des ersten motorischen Neurons und des Kleinhirns ·          Ursachen und verschiedene Formen der Ataxie und Spastizität ·          Beurteilung von Körperstrukturen und -funktionen für ökonomischere, sichere Alltagsstrategien ·          Therapeutisch relevante Testverfahren und Assessments ·          interdisziplinäre Versorgung

Kursnummer BAS2201
Behandlung von MS-Patienten [18 FP]
Do. 23.02.2023 10:00

MS wird als die „Krankheit mit den tausend Gesichtern“ bezeichnet. Als häufigste immunvermittelte entzündlich-demyelinisierende Erkrankung des zentralen Nervensystems (ZNS) treten bei Patient:innen mit dieser Diagnose dieselben Einschränkungen im Alltag auf. Dank der Fähigkeit des ZNS, sich an Umweltreize anpassen zu können, haben Menschen mit dieser Diagnose durchaus die Möglichkeit einen positiven Verlauf ihrer Erkrankung zu erleben. Auch bei Patient:innen mit schlechteren Verläufen können im interdisziplinären Team Möglichkeiten erarbeitet werden, um die Lebensqualität zu verbessern.  Spastizität und Ataxie Ganganalyse und Gehtraining Transfers Atmung, Sprechen, Schlucken Greif- und Stützaktivitäten Möglichkeiten der Trainingstherapie Teilnehmer lernen: Symptome und damit einhergehende Bewältigungsstrategien zu verstehen. spezifische Tests der unterschiedlichen Symptome auszuführen und zu dokumentieren. Therapiestrategien zu entwickeln und praktisch umzusetzten. Grundlagen der Hilfsmittel- und Trainingsgeräteversorgung. Ernährungsgrundlagen zu verstehen.  Zielgruppe: PT, HP

Kursnummer BMS2301