Skip to main content

Das Nikolaus-Rätsel des mysteriösen Patienten

In der besinnlichen Adventszeit, kurz vor dem Nikolaustag, betritt Herr Müller, ein 48-jähriger Grafikdesigner, Ihre Praxis. Er ist besorgt über einige Symptome, die sein Leben in den letzten 18 Monaten langsam, aber stetig verändert haben. Die Symptome sind subtil, aber zunehmend besorgniserregend, gerade jetzt, wo er sich eigentlich auf eine gemütliche Weihnachtszeit mit seiner Familie freuen möchte.

Symptome:

  • Feinmotorische Störungen: Schwierigkeiten beim Schreiben von Weihnachtskarten und beim Verpacken von Geschenken, Tätigkeiten, die er früher mit Leichtigkeit bewältigte.
  • Bewegungseinschränkungen: Probleme beim Dekorieren des Weihnachtsbaums, insbesondere beim Hängen von Ornamenten in den höheren Zweigen.
  • Muskelschwäche und Ermüdung: Ein deutlicher Kraftverlust, der ihn daran hindert, schwere Geschenke zu tragen, und eine ungewöhnliche Ermüdung, die ihn schon am frühen Abend erschöpft fühlen lässt.

Medizinische Vorgeschichte:

  • Vor drei Jahren, genau in der Weihnachtszeit, erlitt Herr Müller bei einem Fahrradunfall eine leichte Kopfverletzung. Eine magische Weihnachtssternschnuppe schien ihm Glück zu bringen, denn er erholte sich schnell und ohne sofortige Komplikationen.

Aktueller Befund:

  • Alle Standardtests, einschließlich Blutuntersuchungen und bildgebender Verfahren, zeigen keine Auffälligkeiten. Selbst der Weihnachtsmann wäre von diesen Ergebnissen verwirrt.

Fragestellungen:

  1. Was könnte hinter den weihnachtlichen Beschwerden von Herrn Müller stecken?
  2. Hat das Schädeltrauma, das er vor drei Jahren erlitten hat, vielleicht doch eine langfristige Auswirkung?
  3. Als Therapeut, welche speziellen Untersuchungen oder Behandlungen könnten Sie in Betracht ziehen, um Herrn Müller zu helfen, damit er rechtzeitig zum Fest wieder fit ist?
Texteingabe und Button Beispiel
Deine Lösung

Diagnose: Posttraumatische zerebelläre Dysfunktion

Hintergrund: Das Kleinhirn (Zerebellum) ist für die Koordination von Bewegungen, die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts und feinmotorische Fähigkeiten verantwortlich. Eine Schädigung dieses Bereichs, selbst wenn sie gering ist, kann zu einer Vielzahl von Symptomen führen, die sich erst Jahre nach der eigentlichen Verletzung manifestieren.

Verbindung zum Unfall: Herr Müllers Schädelverletzung vor drei Jahren könnte zu einer leichten, aber anhaltenden Schädigung des Kleinhirns geführt haben. Anfänglich könnten keine Symptome aufgetreten sein, aber im Laufe der Zeit entwickelten sich progressive Beeinträchtigungen.

Symptome erklärt:

  • Feinmotorische Störungen: Die Schwierigkeiten beim Schreiben und Verpacken von Geschenken könnten durch eine Beeinträchtigung der Hand-Auge-Koordination und der Feinmotorik entstanden sein, Funktionen, die eng mit dem Kleinhirn verbunden sind.
  • Bewegungseinschränkungen: Probleme beim Dekorieren des Weihnachtsbaums und beim Gehen, insbesondere Treppensteigen, deuten auf eine gestörte Bewegungskoordination hin, die ebenfalls eine Funktion des Kleinhirns ist.
  • Muskelschwäche und Ermüdung: Diese könnten eine Folge der erhöhten Anstrengung sein, die der Körper aufgrund der gestörten Koordination leisten muss, sowie einer möglichen Beeinträchtigung der Muskeltonusregulation durch das Kleinhirn.

Therapeutische Ansätze:

  • Neurologische Tests: Spezifische Tests zur Beurteilung der zerebellären Funktion sind erforderlich, um die Diagnose zu bestätigen. Dies könnte bildgebende Verfahren des Gehirns, insbesondere des Kleinhirns, einschließen, sowie Tests zur Bewertung der Koordination und des Gleichgewichts.
  • Physiotherapie: Der Fokus läge auf Übungen zur Verbesserung der Koordination und Gleichgewichtsfähigkeit. Dies könnte Balancetraining, koordinative Übungen und gezieltes Training der Feinmotorik umfassen.
  • Ergotherapie: Hier würde man sich auf die Anpassung der täglichen Aktivitäten und Arbeitsumgebung konzentrieren, um die Selbstständigkeit und Funktionalität von Herrn Müller zu maximieren. Dies könnte spezielle Hilfsmittel für feinmotorische Aufgaben und Anpassungen am Arbeitsplatz beinhalten.

Die Behandlung zielt darauf ab, Herrn Müller dabei zu helfen, seine motorischen Fähigkeiten zu verbessern und seine alltäglichen Aktivitäten, insbesondere die weihnachtlichen Vorbereitungen, wieder vollständig genießen zu können.

hier findest du einen passenden Kurs:

Bobath (Erwachsene) - Zertifikatsausbildung
[140 FP]

Der Abschluss dieses Kurses berechtigt zur Abrechnung mit allen Kassen und ist von der IBITA anerkannt

Bobath-Grundkurs Erwachsene - IBITA anerkannt, in der Befundaufnahme und Behandlung Erwachsener mit neurologischen Erkrankungen.

Es werden Kenntnisse und praktische Fertigkeiten erworben, um Patienten zu befunden und zu behandeln.

Dies ermöglicht den Patienten einen Gewinn an Alltagsfähigkeiten, Kompensation zu minimieren und ihr Bewegungspotential auszuschöpfen.

Kursinhalte:

  • Erwerb praktischer Analyse- und Behandlungsfähigkeiten
  • alltagsrelevante und zielorientierte Behandlung
  • Neurophysiologie / Neuropathologie / motorisches Lernen / motorische Kontrolle
  • Umsetzung der Theorie mit Behandlungsmethoden und Techniken
  • Befundaufnahme und Behandlung von Patienten unter Supervision
  • Patientenbehandlungen der Referenten zum Aufzeigen klinischer Problemlösungen und alltagsorientierter Therapie
  • spezielle Probleme und Entwicklung alltagsrelevanter Problemlösungen.

Teilnahmevoraussetzung:

Staatliche Anerkennung als Physiotherapeut, Ergotherapeut oder Arzt. Nachweis über ein Jahr Berufserfahrung in Vollzeitbeschäftigung nach Abschluss der Ausbildung.

Als anrechenbare Berufserfahrungszeiten gelten Tätigkeiten mit mindestens einem Umfang von 15 Wochenarbeitsstunden.

Teilzeitbeschäftigungen werden entsprechend ihrer wöchentlichen Arbeitszeit berücksichtigt.

Arbeit mit neurologischen Patienten nach Schädigung des ZNS (auch zwischen den Kursteilen).

 

Bobath Grundkurs Erwachsene - IBITA

Hinweis:

Die Erlangung des Zertifikats erfordert den erfolgreichen Abschluss einer Lernzielkontrolle mit einem praktischen und einem theoretischen Teil und die Erstellung einer Projektarbeit. (Hausarbeit, bei Kursen mit zwei Kursteilen zwischen den Kursteilen)

Wichtig:

Vor Teilnahme an diesem Kurs müssen die Teilnehmer einen Vertrag mit dem „Verein der Bobath InstruktorInnen IBITA Deutschland und Österreich e.V. – VeBID“ über die Teilnahme und den Ablauf der Fortbildung unterzeichnen.

 

Nähere Informationen hierzu erhälst du bei uns.

 

Abrechnungsmöglichkeit:

Der erfolgreiche Abschluss berechtigt dich, die Abrechnungsbefugnis zur Abrechnung der Position 20710 KG-ZNS (Bobath) bei den Krankenkassen zu beantragen.

Hinweis:

Bitte Download des Core Curriculums unter www.vebid.de

Siehe auch www. IBITA.org und www.bobath-Konzept-Deutschland.de

Kurstermine 15

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Freitag, 10. Mai 2024
    • 08:30 – 18:00 Uhr
    1 Freitag 10. Mai 2024 08:30 – 18:00 Uhr
    • 2
    • Samstag, 11. Mai 2024
    • 08:00 – 18:00 Uhr
    2 Samstag 11. Mai 2024 08:00 – 18:00 Uhr
    • 3
    • Sonntag, 12. Mai 2024
    • 08:00 – 18:00 Uhr
    3 Sonntag 12. Mai 2024 08:00 – 18:00 Uhr
    • 4
    • Montag, 13. Mai 2024
    • 08:00 – 18:00 Uhr
    4 Montag 13. Mai 2024 08:00 – 18:00 Uhr
    • 5
    • Dienstag, 14. Mai 2024
    • 08:00 – 18:00 Uhr
    5 Dienstag 14. Mai 2024 08:00 – 18:00 Uhr
    • 6
    • Mittwoch, 15. Mai 2024
    • 08:00 – 18:00 Uhr
    6 Mittwoch 15. Mai 2024 08:00 – 18:00 Uhr
    • 7
    • Donnerstag, 16. Mai 2024
    • 08:00 – 18:00 Uhr
    7 Donnerstag 16. Mai 2024 08:00 – 18:00 Uhr
    • 8
    • Freitag, 17. Mai 2024
    • 08:00 – 18:00 Uhr
    8 Freitag 17. Mai 2024 08:00 – 18:00 Uhr
    • 9
    • Samstag, 05. Oktober 2024
    • 08:30 – 18:00 Uhr
    9 Samstag 05. Oktober 2024 08:30 – 18:00 Uhr
    • 10
    • Sonntag, 06. Oktober 2024
    • 08:00 – 18:00 Uhr
    10 Sonntag 06. Oktober 2024 08:00 – 18:00 Uhr
    • 11
    • Montag, 07. Oktober 2024
    • 08:00 – 18:00 Uhr
    11 Montag 07. Oktober 2024 08:00 – 18:00 Uhr
    • 12
    • Dienstag, 08. Oktober 2024
    • 08:00 – 18:00 Uhr
    12 Dienstag 08. Oktober 2024 08:00 – 18:00 Uhr
    • 13
    • Mittwoch, 09. Oktober 2024
    • 08:00 – 18:00 Uhr
    13 Mittwoch 09. Oktober 2024 08:00 – 18:00 Uhr
    • 14
    • Donnerstag, 10. Oktober 2024
    • 08:00 – 18:00 Uhr
    14 Donnerstag 10. Oktober 2024 08:00 – 18:00 Uhr
    • 15
    • Freitag, 11. Oktober 2024
    • 08:00 – 13:00 Uhr
    15 Freitag 11. Oktober 2024 08:00 – 13:00 Uhr
25.02.24 07:17:55