Skip to main content

OP-Verfahren und physiotherapeutische Nachbehandlungsstandards
Hybrid-Online-Kurs [18 FP]

Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.

Die Nachbehandlung operativ versorgter Patienten befindet sich im stetigen Umbruch.

Zum einen werden konstant OP-Verfahren verbessert und auch innoviert, zum anderen entwickelt sich die physiotherapeutische Nachbehandlung anhand bestehender Leitlinien und Behandlungsschemata weiter.

In diesem Workshop werden aktuelle OP-Verfahren und die daran anschließende physiotherapeutische Nachbehandlung sowie Leitlinienschemata für die häufigsten Verletzungen der unteren und oberen Extremität sowie der Wirbelsäule dargestellt.

Dabei wird auf Erfahrungen aus Klinik und Praxis Bezug genommen und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse werden berücksichtigt.

Ausgesuchte Techniken und Trainingsformen werden praktisch eingeübt.

 

Kursinhalte:

  • Aktuelle Therapieplanung anhand Stufenschemata für die motorischen Grundeigenschaften
  • Grundlagen der chirurgischen Wundheilung
  • Achillessehnenruptur
  • VKB-Ruptur
  • Knorpeltransplantation
  • Knie-TEP
  • Hüft-TEP
  • Bandscheibenprothetik versus Fusion LWS
  • Rotatorenmanschettenrekonstruktion
  • Schulter-TEP
  • Handgelenksfrakturen
  • Tennisellenbogen
  • Bandscheibenprothetik HWS

 

Bitte beachten: Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten:

  • Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren.
  • Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses.
  • Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein.
  • Du musst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein.
  • Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten haptisch nicht kontrolliert werden.
  • Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen.
  • Der Referent kann während des Unterrichts nicht auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.

Kurstermine 2

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Samstag, 19. Oktober 2024
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • via Zoom
    1 Samstag 19. Oktober 2024 09:00 – 18:00 Uhr via Zoom
    • 2
    • Sonntag, 20. Oktober 2024
    • 09:00 – 15:30 Uhr
    • via Zoom
    2 Sonntag 20. Oktober 2024 09:00 – 15:30 Uhr via Zoom

OP-Verfahren und physiotherapeutische Nachbehandlungsstandards
Hybrid-Online-Kurs [18 FP]

Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.

Die Nachbehandlung operativ versorgter Patienten befindet sich im stetigen Umbruch.

Zum einen werden konstant OP-Verfahren verbessert und auch innoviert, zum anderen entwickelt sich die physiotherapeutische Nachbehandlung anhand bestehender Leitlinien und Behandlungsschemata weiter.

In diesem Workshop werden aktuelle OP-Verfahren und die daran anschließende physiotherapeutische Nachbehandlung sowie Leitlinienschemata für die häufigsten Verletzungen der unteren und oberen Extremität sowie der Wirbelsäule dargestellt.

Dabei wird auf Erfahrungen aus Klinik und Praxis Bezug genommen und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse werden berücksichtigt.

Ausgesuchte Techniken und Trainingsformen werden praktisch eingeübt.

 

Kursinhalte:

  • Aktuelle Therapieplanung anhand Stufenschemata für die motorischen Grundeigenschaften
  • Grundlagen der chirurgischen Wundheilung
  • Achillessehnenruptur
  • VKB-Ruptur
  • Knorpeltransplantation
  • Knie-TEP
  • Hüft-TEP
  • Bandscheibenprothetik versus Fusion LWS
  • Rotatorenmanschettenrekonstruktion
  • Schulter-TEP
  • Handgelenksfrakturen
  • Tennisellenbogen
  • Bandscheibenprothetik HWS

 

Bitte beachten: Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten:

  • Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren.
  • Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses.
  • Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein.
  • Du musst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein.
  • Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten haptisch nicht kontrolliert werden.
  • Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen.
  • Der Referent kann während des Unterrichts nicht auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.
15.06.24 00:33:26